Home » Programs » Ethnic Shows » Leuchtturm Projekt – German Language Program

Leuchtturm Projekt – German Language Program

Presenter:  Iris Blobel
Wednesday afternoons 1pm – 3pm
German Language Program

A feature filled program with German music, news and information.
The program includes book reviews, recipes, lyrics and lots more. Relevant news is sourced from Deutsche Welle and SBS.
Visitors, travellers and overseas personal contacts add information, variety and a fresh outlook each week.Iris

Support to partners of German speaking people in their endeavour to learn the language.

Iris features book reviews in her sessions.  If you miss the program you can catch up via Iris’s website
Lots of different German music.  Please do contact us should you have a music requests are welcomed or any news you’d like to be shared on air.

Do you speak German? ~~ Sprichst Du Deutsch?
Have an interest in Radio? We would like to invite you to contact us to find out whether we can help you help us! If you have spare time on Wednesday afternoons, come on in and see first hand how much fun it can be.

Interessiert ein Radio Program zu presentieren? Dann ruf uns doch mal an, um herauszufinden wie Du uns helfen kannst. Solltest Du Mittwoch Nachmittags Zeit haben, dann schau doch mal vorbei und seh selber wie viel Spass es macht!

AUSTRALIAN-GERMAN WELFARE SOCIETY INC. (AGWS)

http://www.germanwelfare.org.au/
Einen Fond zur Unterstützung deutsch-sprachiger Immigranten, Menschen mit deutscher Herkunft oder deutschem Hintergrund, oder andere derartige Personen in Victoria einzurichten, die sich als direkte oder indirekte Folge ihrer Auswanderung oder anderer Ursachen, entweder durch die Einziehung oder Verteilung von Geldern oder Sachgütern, oder Anderes, in Not oder schwierigen Umständen befinden, um Armut, Krankheit, Trauer oder Verlust zu mildern.

Wenn Sie uns helfen wollen, anderen das Leben leichter zu machen, heissen wir Sie als Mitglied herzlich willkommen. Bitte, bedienen Sie sich des beigefügten Antragsformulars für Mitgliedschaft.
Spenden für das Hilfskonto bzw. die Altenpflegeeinrichtung TTHA in Höhe von $2.00 oder mehr sind steuerlich absetzbar.

Unsere Mitglieder treffen sich regelmäßig zu einem gesellschaftlichen Beisammensein- auch dazu laden wir Sie gern ein.
Unsere Liste mit Aktivitäten wird ständig online erneuert.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte via email oder Telefon an uns:

Tanja Gawin, Sozialarbeiterin    Tel: 61 (03) 96960907   email: tanja@germanwelfare.org.au

Gabriele Urban, Bürokontakt       Tel: 61 (03) 96960907    email:   contact@germanwelfare.org.au

Stefanie Fuhge, Bürokontakt      Tel: 61 (03) 96960907    email:  contact@germanwelfare.org.au

Doris Zultner, Bürokontakt          Tel: 61 (03) 96960907    email:  contact@germanwelfare.org.au

ELA’S KURZGESCHICHTEN

Ein leeres Gehirn

Ich setze mich vor den Computer, starre auf den Bildschirm. Auf den weißen, leeren, langweiligen Bildschirm. Schreib schon, denke ich. Einfach nur schreiben! Aber mein Gehirn ist so leer wie das digitale Papierstuck auf dem Computer.  Es sollte eine Einsegnung sein, ein leeres Gehirn zu haben.  Normalerweise ist meiner Kopf voll von Gedanken, wie eine Stadt während Hauptverkehrzeit. Aber im Moment, wenn ich eigentlich ein Gehirn voll von Gedanken brauche, ist es mehr wie eine Wüste als eine Stadt. Der kleine schwarze Cursor blinkt ein und aus, als ich auf den Bildschirm starre. Er winkt mir zu. Ein und aus, ein und aus. Ich starre, mit meinem leeren Gehirn auf ihn. Ein. Aus. Ein. Aus. Ein. Aus…

Der Zug fahrt so, dass das Licht das durch die dichten Bäume scheint, blinkt, sowie wenn jemand ein Licht schnell  ein und ausschaltet. Ein und aus, ein, aus, ein, aus. Es hat die Farbe vom dunklen, fetten, Gold. Es ist spät am Tag, und die Sonne liegt tief in dem Himmel.  Ich sitze neben dem Fenster und starre hinaus, über die Landschaft. Bäume fliegen schnell dabei, Weiden mit Schafen, Berge, und ein schones Tal, komplett mit einem kleinem dunnen Einlass. Er dreht sich hin und her wie eine lange Schlange. Ich habe ein neues Buch in meinen Händen, aber konnte nicht lesen, nur denken, imaginieren.
Manchmal wünsche ich, dass die Zugfahrt nie enden wird. Ich werde einfach da sitzen, aus dem Fentser gucken, in meinen eigenen Gedanken, und Geschichten versunken.  Ich werde mich auf eine Millionen unbeendetten Geschichten errinnen, und stelle mir eine millionen mehren Happy endings vor. Sonnenauf- und Sonnenuntergangen werden immer noch vorbei gehen, und das goldene Licht wird durch die Bäume blinken. Ein, aus. Ein, aus…

Erinnerungen und Traumen

Das Geräusch desTriebwerk des Flugzeug füllt die Kabine aus. Müdigkeit zieht meinen Augenlider runter, und Mein Gehirn irrt sich durch Straßen von Erinnerungen und Träumen.
Ich wache auf, als das Auto haltet, sehe mich um, und weiß sofort dass wir zu hause sind. Meine neue ‘zu hause’, für die Nächste zehn Wochen. Ich hatte eigentlich nicht bemerkt, dass ich eingeschlafen bin. Das Letzte was ich mich erinnern kann, war gegen die Müdigkeit zu kämpfen. Ich hatte schon Autokrankheit und wenn ich meinen Augen schließen, wurde ich einfach nur schlimmer. Ich fühle mich aber jetzt gesund als ich aus dem Auto stiegen. Ich folge meine neue Familie durch die Tür, auf der anderen Seite ist aber kein Haus. Meinen Füßen rutschen von unter mir aus. Es gibt unter mir, so weit das Auge reicht, weiß. Ich lass mich in das weiche Pulver fallen. Ich kann Schritten in dem Schnee hören. Eine Schatten fällt über mein Gesicht. Es ist Anna, meine Schwester, und Austausch Partnerin. Sie streckt ihre Hände aus, und hilft mich zu stehen. Eine Schneeball erscheint plötzlich, schlagt Anna in den Kopf. Es zerschellt, und aberhundert färbende Stücken fallen in den Schnee.
Der Schneeball war von Jakob, unsere kleine Bruder, geworfen, und er lauft bei uns jetzt vorbei, seinen Füßen nackt, sowie unsere eigenen. Das kalte schmerzt und wir schreien, erfreut mit unsere Spiel. Ich kann die Kälte nicht mehr tragen, und laufe schnell zurück ins Haus.
Gemütlich und warm, Ich nehme einen Platz auf das Sofa, eine Tasse Heiße-Zitrone in meinen Hände. Anna spielt Gitarre, Jakob das Klavier. Über uns hängt Färbende Fadern von Tibetischen Gebetflaggen. Das große Wohnzimmer ist mit Leute ausgefüllt, sie tanzen bei mir vorbei, und lachen mir an, ich lache zurück. Einer ladet mich ein zu tanzen. Ich versuche auf zu stehen.
Ich bin aber viel zu Müde. Meinen Glieder fühlen sich schwer, meinen Knochen alt.
Meinen Augenlider schlossen sich und das laute Geräusch des Triebwerkers füllt wieder der Luft um mich herum.

 

GERMAN MEET-UP IN MELBOURNE

From the website:
Wir treffen regelmässig, normalerweise bei einem Bar bzw. Restaurant. Wir haben meistens eine kleine deutsche Fahne dabei, um unseren Tisch zu bezeichnen. Sonst ist es nur nötig zuzuhören, und wenn es wie deutch klingt, seid Ihr da ! Ab und zu veranstaltet man ‘was anders, zB einen Filmabend. Ich kann Euch versichern, dass jede Veranstaltung Spass macht, egal ob man die deutsche Sprache beherrscht oder nicht !

You can find more details on the website  The Melbourne German Language Meetup Group.

VIEL SPASS – ENJOY !!!

GERMANS IN AUSTRALIA – FACEBOOK SITE

Facebook Seite auf der sich Deutsche in Australien austauschen koennen. Und wer weiss, vielleicht kann man dem ein oder anderen aushelfen!  Hier fuer den link klicken.

 

GERMAN-AUSTRIAN ASSOCIATION

Contact – Ronald Miles
Address:  334 Joseph Street, Canadian 3350
Email:  ronaldmiles@bigpond.com
Meet monthly on the 3rd Monday of the month 1pm

Comments are closed.